IOS 12 Vs. Android P: Stillstand Im Gleichschritt

Die Gerüchte hatten Recht: Apple hat sich mit iOS 12 eine Verschnaufpause gegönnt. Stattdessen hat sich Apple darauf konzentriert, das System zu optimieren. Im Vorfeld wurde spekuliert, Apple habe außerdem Bugs beheben müssen. Das ist wahrscheinlich in einem Aufwasch geschehen, aber für eine offizielle Ankündigung auf einem Apple-Event nicht geeignet: Dort sind positive Meldungen gefragt, also vor allem, dass 95 Prozent der Kunden mit iOS zufrieden sein sollen. Man merkt Craig Federighi an, dass er schwer beleidigt ist, 5 Prozent seien es möglicherweise nicht.

apple wwdc 2018 8
5 Prozent fehlen noch! / © Apple

Apple hat gezeigt, welche Vorteile ein geschlossenes System aus Hard- und Software haben kann: Das iOS-Update bringt Veränderungen an der Steuerung der CPU-Frequenz, um mehr Performance bei App-Starts oder in anderen rechenintensiven Situationen zu garantieren. Davon können Android-Anwender nur träumen. Hier müsste der Hersteller am CPU-Governor feilen, was wiederum angesichts der Chip-Charakteristik von Snapdragon & Co. nicht ganz unproblematisch ist.

Die komplette Integration von Hard- und Software steht auch bei Google ganz oben auf der Liste. Hier aber dauert es wohl noch einige Jahre, bis dieses Vorhaben Apple-Niveau erreicht hat.

AndroidPIT Google Pixel 2 XL 1596
Das Pixel 2 XL kommt dem Apple-Universum am nächsten, ist aber noch meilenweit entfernt. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Gut kopiert ist halb gewonnen

Viel Mühe verwendete Apple während der WWDC-Keynote darauf, Features zu präsentieren, die Android-User schon längst kennen.

Hier sind vor allem die gruppierten Benachrichtigungen gemeint: Die gibt es bei Android schon seit einigen Versionen und Google hat diese Funktionalität in den vergangenen Jahren immer weiter verbessert. Jetzt also auch Apple. Zeit war es, dass Apple hier tätig wird: Benachrichtigungen auf iOS sind bisher notorisch schlecht gelöst. Apple hinkt hier der Android-Konkurrenz um Jahre hinterher. Bis jetzt.

Opinion by Hans-Georg KlugeEndlich hat iOS ein modernes Benachrichtigungssystem.Stimmst du zu?5050193 Teilnehmer

Das Nachrichten-Chaos zu beherrschen ist keine leichte Aufgabe. Noch schlimmer aber, wenn User zu viel Zeit in Apps wie Facebook oder Instagram oder WhatsApp verbringen. Künftig gibt Apple seinen Nutzern mächtige Tools in die Hand, um Nutzungsstatistiken zu erfahren. Wie viele Benachrichtigungen sind eingegangen? Wie viel Zeit verbringe ich in Facebook? Das alles kann Android in Version P ebenfalls. Denn auch Google verschrieb sich jüngst ganz der digitalen Wellness, damit die User nicht unter dem Smartphone-Stress zugrunde gehen. Nur: Apple wird wahrscheinlich zuerst mit den Features auf dem Markt sein, denn neueste Android-Versionen haben oft nur eine homöopatische Verbreitung.

Capture104
Apple will weniger Smartphone-Stress. Gemeint: Weniger Facebook-Stress. / © AndroidPIT

Dieses rührselige Kümmern um das Wohlbefinden der User erscheint völlig widersinnig. Allerdings verhehlt Apple nicht, wenn man eigentlich treffen möchte: Facebook. In die gleiche Richtung schlägt auch, dass Apple im Browser Safari Widgets von Facebook & Co. strenger blockieren möchte. Aus Nächstenliebe geschieht das natürlich nicht. Dass Apple Datenschutz so stark in den Mittelpunkt rückt, ist eine klare Abgrenzung von Geschäftsmodellen à la Facebook und Google.

Neue Schlachtfelder

Im Bereich der Augmented-Reality-Plattformen lautet der Kampf ARCore gegen ARKit. Featureseitig hat Google aufgeholt und zuerst Multiplayer-Features angekündigt. Da hat Apple aufgeholt und bietet aber noch immer die bessere Tracking-Qualität.

Capture34
AR soll die Welt erobern. / © AndroidPIT

Im Rückblick brachte auch Android P vor allem Produktpflege. Beeindruckende neue Features gab es von Google nicht zu sehen. Natürlich war da die neue Navigation mittels Gesten, die aber erkennbar noch nicht ausgereift ist. Fraglich ist aber, ob Google mit Android P den verpflichtenden Schritt zur Gestensteuerung geht: In der Developer Preview muss das neue Schema manuell aktiviert werden.

New System Navigation 03
Die neue Navigation von Android P. / © Google

Android vs. iOS: Stillstand ist kein Waffenstillstand

Ja, Stillstand ist die richtige Diagnose, die wir angesichts der neuen Versionen von Android und iOS in diesem Jahr stellen müssen. Beide Plattformen haben nur jeweils ein wirklich weiterbringendes Feature erhalten (gruppierte Benachrichtungen bzw. die neue Navigation). Überall sonst ist Fein-Tuning angesagt. In den nächsten Jahren dürfte sich das kaum ändern: Hier mal ein neues Layout, dort mal ein paar neue Optionen.

Einen Waffenstillstand aber sehen wir mitnichten. Denn der Wettlauf zwischen Google und Apple wird künftig auf anderen Feldern ausgetragen: Siri vs. Google Assistant dürfte das Hauptschlachtfeld werden. Technologien wie AR und kommende Computing-Plattformen sind zweifellos bald ebenfalls große Themen auf den Keynotes.

Immer im Hinterkopf aber steht ein Kampf der Konzepte: Sind die Kunden nur Datenquellen für mehr Profite oder finanziert sich der betreffende Konzern anders? Die Datenschutzskandale rund um Facebook dürften Apple ganz unverhofft ein ziemlich gutes Blatt verschafft haben.

Was sind Eure Gründe, dass Ihr dem einen oder anderen Lager angehört?

Source :>https://www.androidpit.de/apple-ios-12-google-android-p-stillstand-im-gleichschritt<

iOS 12 vs. Android P: Stillstand im Gleichschritt