Tor Browser Jetzt In Version 7.5.1: Anonym Surfen Unter Windows, MacOS, Android Und IOS

Datensicherheit wünscht sich doch jeder von uns. Um diese zu gewährleisten stellen VPN-Klienten wie OpenVPN und Konsorten eine adäquate Alternative da. Jedoch überfordert die Nutzung einiger dieser Dienste unerfahrene PC-Nutzer und auch diese wollen schließlich vor Cyber-Angriffen geschützt sein. TunnelBear verspricht selbst dem größten Computer- Anfänger ein simpel zu bedienendes VPN-Tool ohne Bedienungsprobleme.

Bedienung und Funktion

Nicht nur durch sein anschauliches Design, auch dank einer gänzlich simpel und übersichtlich gehaltenen Benutzeroberfläche beweist TunnelBear, dass VPN-Klienten zwangsläufig nicht immer hochkomplex sein müssen. Schon beim Start des Programms führt euch ein Tutorial in die grundlegende Funktionsweise der Software ein.

TunnelBear liefert ein eigenes Tutorial mit (Quelle: TunnelBear Inc. / Screenshot: netzwelt.de)

Das ist aber kaum nötig, denn die Benutzeroberfläche ist selbsterklärend. Auf einer Landkarte sind die Server der jeweiligen Ländern in Form kleiner Tunnelsymbole angezeigt. Ihr müsst jetzt nur noch den Tunnel in dem Land auswählen, zu dem ihr euch verbinden wollt. Nach wenigen Sekunden hat euer Rechner die IP des Ziellandes angenommen.

» Die besten Programme in "VPN-Clients und -Apps" » Download-Charts: Die besten Downloads » Updates: Diese Programme wurden aktualisiert

Anschaulich und schnell verständlich präsentiert sich TunnelBear seinen Nutzern (Quelle: TunnelBear Inc. / Screenshot: netzwelt.de)

Streamingspaß statt Sicherheit?

Damit habt ihr nun die Möglichkeit, auf die Inhalte internationaler Medienbibliotheken wie Netflix zuzugreifen ohne von Geo-Sperren betroffen zu sein. Individuelle Einstellungen wie beispielsweise bezüglich der Datensicherheit lassen sich im Optionsmenü anpassen. Sicherheitstechnisch erhielt das Programm zwar kürzlich ein Update, jedoch sind die Schutzmechanismen im Vergleich zu artverwandter Software, darunter hide.me VPN und Shellfire VPN, eher zweckmäßig als optimal.

TunnelBear im Test Testbericht  | Anonym und sicher surfen Anonym surfen und dabei Ländersperren umgehen, das gelingt mit dem VPN-Service TunnelBear. Dank plattformübergreifender Kompatibilität und einfacher Bedienoberfläche handelt es sich um einen soliden Service für Jedermann. Zum Testbericht
Ein Klick auf das gewünschte Land baut umgehend eine Serververbindung zu diesem auf (Quelle: TunnelBear Inc. / Screenshot: netzwelt.de)

TunnelBear unterstützt Windows-Betriebssysteme, macOS X, iOS-Geräte und Android-Devices. Nach einmaliger Registrierung gewährt euch die Freeware Zugriff auf den VPN-Dienst, jedoch limitiert diese das verfügbare monatliche Datenvolumen auf 500 MB. Für eine unlimitierte Bandbreite ist der Erwerb der Premium-Version für monatlich 9,99 Dollar (8,44 Euro) im Monatsabo oder monatlich 5,83 Dollar (4,92 Euro) im Jahresabonnement notwendig.

TunnelBear lässt euch euren Account, eure Sicherheitseinstellungen und Netzwerkzugriffe individuell konfigurieren (Quelle: TunnelBear Inc. / Screenshot: netzwelt.de)

Fazit

TunnelBear setzt den Fokus weniger auf Sicherheit als vielmehr darauf, euch Zugriff zu internationalen Medienbibliotheken zu gewähren. Wer Geo-Sperren umgehen will, kann dies mit der Software problemlos und kostenfrei erledigen. Die gering ausfallende Bandbreite zeigt eifrigen Filmfans allerdings schnell die Grenzen des Programms auf. Allen, denen es eher um die Sicherheit ihrer Daten beim täglichen Gang durchs Netz geht, die sind mit Freeware wie Shellfire VPN besser beraten.

Systemvoraussetzungen für TunnelBear

TunnelBear arbeitet unter Windows XP, Vista, 7 und 8 sowie unter intel-basierten OS X-Systemen. Außerdem steht eine App für Android- und iOS-Geräte zur Verfügung.

Alternativen zu TunnelBear

> Tor Browser Bundle Screenshot Tor Browser Bundle Logo 2 > AnchorFree Hotspot Shield Screenshot Hotspot Shield VPN Logo > OpenVPN Screenshot OpenVPN Logo >TunnelBear Download VPN-Dienste Vergleich Bestenliste Mit den VPN-Lösungen von NordVPN, IPVanish, CyberGhost, ExpressVPN, TunnelBear, Hide My Ass und Hotspot Shield VPN surft ihr anonym im Netz - ohne nervige Einschränkungen, aber nur gegen Bezahlung. Wir haben die Software getestet und mit den kostenlosen Opera- und Tor-Browsern verglichen. Zur Kaufberatung

HTML-Link zum Download

Wenn ihr auf den Download von TunnelBear verlinken möchtet, könnt ihr euch hier einen entsprechenden Link generieren lassen. Wählt dazu einfach den gewünschten Stil und kopiert euch den Sourcecode aus dem Textfeld.

Ihr könnt die Download-Buttons auf eurem Server hosten oder direkt auf die Bilder unseres Servers verweisen. Falls Ihr nur den Link benötigt, könnt ihr euch diesen aus dem Textfeld oder der Adresszeile des Browsers herauskopieren.

Source :>https://www.netzwelt.de/download/16211-tunnelbear.html<

Zweckmäßiger VPN-Dienst mit überraschend einfacher Handhabung