Neue Bedienung In Android P: So Frech Kopiert Google Das IPhone X

>Teilen Moto G6-Familie

Wer auf der Suche nach einem neuen Smartphone ist, aber nicht gleich 600 Euro ausgeben will, sollte einen Blick auf die neuen Motorola-Smartphones werfen. Der Hersteller hat die Moto G6-Familie enthüllt. Sie besteht aus den Modellen G6 Play, G6 und G6 Plus. Alle drei kosten weniger als 300 Euro, bieten aber dennoch Features bekannter Premium-Modelle. So unterscheiden sich die Motorola-Smartphones.

Mit dem Moto G brachte der inzwischen zu Lenovo gehörende Smartphone-Hersteller Motorola 2013 einen echten Preis-Leistungskracher auf den Markt. HD-Display und Quad-Core-Prozessor für 169 Euro - das bot damals kein anderes Modell. Im Mai 2018 hat das Unternehmen in der brasilianischen Metropole Sao Paulo die mittlerweile sechste Generation der Modellreihe vorgestellt. An der Ausrichtung hat sich nichts geändert. Das Moto G6 soll wieder Premium-Funktionen zu einem erschwinglichen Preis bieten.

Das ist neu

Neu ist jedoch das Design. Hier orientiert sich Motorola nicht mehr länger an den High-End-Modellen seiner Moto Z-Serie, sondern stärker am Edel-Smartphone Moto X4. So bietet das Moto G6 nun etwa eine geschwungene Glasrückseite und kein Metallgehäuse mehr. Wie bereits beim Moto G4 und Moto G5 setzt der Hersteller dabei nicht mehr länger auf ein Modell, sondern auf eine Modellfamilie. Neben dem 250-Euro-Smartphone Moto G6 stellte Motorola in Sao Paulo auch die Schwestermodelle Moto G6 Play und Moto G6 Plus vor. Sie ähneln optisch dem Moto G6, unterscheiden sich aber unter anderem in Größe und Ausstattung. Alle drei Smartphones besitzen ein Display mit schmalen Rändern links und rechts und einem Seitenverhältnis von 18:9.

Motorola Moto G6-Familie

> Ebenfalls neu ist in Sachen Design das fast... > Die Moto G6-Familie besteht aus drei Modellen:... iPhone X eingeführt und wird derzeit fleißig von zahlreichen Android-Hersteller kopiert.

Stärken und Schwächen im Überblick

Nachfolgend stellen wir euch die drei Smartphones mit ihren Stärken und Schwächen näher vor. Interessiert ihr euch für ein Modell näher, dann klickt auf dieses und ihr gelangt zum ausführlichen Testbericht.

Motorola Moto G6: ProduktbildMotorola Moto G68.2 / 10Zum Testbericht Motorola Moto G6 Play: ProduktbildMotorola Moto G6 Play8 / 10Zum Testbericht Motorola Moto G6 Plus: ProdukbtildMotorola Moto G6 Plus7.6 / 10Zum Testbericht
  • lange Akkulaufzeit
  • schickes Design
  • Akku unterstützt Quick Charging
  • gute Sprachqualität
  • lange Akkulaufzeit
  • brauchbare Kamera
  • Schnellladetechnik
  • Android 8.0
  • WLAN ac, Bluetooth 5.0
  • 4K-Videos
  • 64 Gigabyte Speicher
  • mehr Farben zur Auswahl
  • rutschig
  • USB C noch eher selten verbreitet
  • kein NFC
  • Gehäuse nur aus Kunststoff
  • rutschig
  • USB C noch eher selten verbreitet
  • Unterschiede zum G6 eher gering

Viel Smartphone für 250 Euro

Günstiges Smartphone mit langer Akkulaufzeit und guter Kamera

Anderswo gibt es mehr fürs Geld

Das Moto G6 wartet für 250 Euro mit zahlreichen Features auf, die andere Smartphones in dieser Preisklasse nicht zu bieten haben - dazu zählen etwa der USB C-Anschluss, die Unterstützung für Quick Charging und die drei Mikrofone, die für eine hervorragende Sprachqualität sorgen. Zudem ist das Smartphone sehr schick anzusehen. Leider entpuppt sich das rutschige Design im Alltag aber nicht immer als Vorteil.

Die lange Akkulaufzeit dürfte für viele Nutzer sicherlich der Hauptgrund sein, sich für den Kauf des Moto G6 Play zu entscheiden. Aber auch abseits dieser hat das Smartphone einiges zu bieten - etwa eine Schnellladetechnik, die in dieser Preisklasse längst noch nicht zum Standard gehört und eine für die Preisklasse überdurchschnittliche Kamera.

50 Euro beträgt der Preisunterschied zwischen Moto G6 und Moto G6 Plus. Dafür gibt es ein bisschen mehr Leistung, ein etwas größeres Display, mehr Speicher und 4K-Videoaufnahmen. Das ist fair, tatsächlich erhaltet ihr für 300 Euro aber auch Top-Smartphones aus den Vorjahren, die euch im Vergleich zum Moto G6 einen viel größeren Mehrwert bieten. Verzichten müsst ihr dann nur auf ein modernes Design. Insofern stellt sich die Frage, ob sich der Kauf des Moto G6 Plus zum Herstellerpreis lohnt.

Design und Verarbeitung 8/10 Ausstattung und Bedienung 8/10 Sprachqualität 8/10 Akkulaufzeit 9/10 Multimedia 8/10 Design und Verarbeitung 7/10 Ausstattung und Bedienung 8/10 Sprachqualität 7/10 Akkulaufzeit 10/10 Multimedia 8/10 Design und Verarbeitung 8/10 Ausstattung und Bedienung 7/10 Sprachqualität 8/10 Akkulaufzeit 8/10 Multimedia 7/10 Zum Testbericht >Amazon Zum Testbericht >Amazon Zum Testbericht >Amazon > > >

Wollt ihr eines der Smartphones mit einem anderen Modell vergleichen? In unserem Handy-Vergleich könnt ihr über 300 Smartphones miteinander vergleichen.

So testet netzwelt

Wie testet netzwelt? Statt Leser mit Zahlen zu überschütten haben wir uns bei den Einzeltests für ein praxisnahes Testschema entschieden. Wir nutzen die Geräte in der Redaktion und im Alltag. Wir fotografieren, telefonieren und spielen damit. Ziel ist es, Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist. Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität und Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen.

Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Das kommt etwa dann infrage, wenn eines der Kriterien im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist. Wer wir sind, wie wir unsere Testgeräte beziehen und wie sich netzwelt finanziert, erfahrt ihr auf unserer Transparenzseite.

Preis und Verfügbarkeit

Die neuen Motorola-Smartphones sind in Deutschland seit Mai 2018 erhältlich. Zunächst wird das Moto G6 in den Handel kommen. Alle drei Smartphones sind zunächst nur in der Farbvariante "Indigo Blue", einem dunklen Blauton, verfügbar. Das Plus-Modell gibt es zusätzlich noch in einem Silberton. Die Preise beginnen bei 199 Euro für das Moto G6 Play. Für das Moto G6 gibt der Hersteller dagegen eine unverbindliche Preisempfehlung von 249 Euro aus, für das Plus-Modell sollen 299 Euro fällig werden.

Technische Daten im Überblick

Nachfolgend könnt ihr noch einmal einen Blick auf die Spezifikationen der Geräte werfen. Wir haben euch die wichtigsten technischen Daten gegenübergestellt.

Smartphone Moto G6 Play Moto G6 Moto G6 Plus
Display 5,7 Zoll (HD) 5,7 Zoll (Full HD) 5,9 Zoll (Full HD)
Prozessor Snapdragon 430 Snapdragon 450 Snapdragon 630
Arbeitsspeicher 3 Gigabyte 3 Gigabyte 4 Gigabyte
Gerätespeicher 32 Gigabyte 32 Gigabyte 64 Gigabyte
Akku 4.000 Milliamperestunden 3.000 Milliamperestunden 3.200 Milliamperestunden
Kamera 13 Megapixel 12 + 5 Megapixel 12 + 5 Megapixel
Frontkamera 8 Megapixel 8 Megapixel 8 Megapixel
System Android 8.0 Android 8.0 Android 8.0
Abmessungen 154,4 x 72,2 x 9 Millimeter 153,8 x 72,3 x 8,3 Millimeter 160 x 75,5 x 8,0 Millimeter
Gewicht 175 Gramm 167 Gramm 167 Gramm

Alternativen zum Moto G6

Die neue Moto G6-Familie ist natürlich nicht alternativlos. Nachfolgend findet ihr aktuelle Alternativen zu den Modellen, die netzwelt bereits getestet hat. Mit einem Klick auf ein Gerät gelangt ihr jeweils zum ausführlichen Testbericht.

Honor 9 Lite ProduktibldHonor 9 Lite8 / 10Zum Testbericht Huawei P SmartHuawei P Smart8 / 10Zum Testbericht ZTE Blade V9 - ProduktbildZTE Blade V98 / 10Zum Testbericht
  • Dual-Kamera auf Front- und Rückseite
  • großes Display, kompaktes Format
  • umfangreicher Lieferumfang
  • Android 8.0 Oreo
  • Verarbeitung
  • gute Sprachqualität
  • gute Kamera
  • FullView-Display
  • Android 8
  • neustes Android
  • gute Kamera
  • schickes Design
  • kein Quick Charging
  • kein App2SD
  • Bloatware
  • keine Unterstützung für 5-Gigahertz-WLAN
  • keine Gesichtserkennung
  • Apps lassen sich nicht auf SD-Karte auslagern
  • kein 5-Gigahertz-WLAN
  • Bloatware
  • Bloatware
  • Apps nicht auf SD-Karte verschiebbar

Ein gutes Smartphone zum vergleichsweise kleinen Preis

Premium-Feeling zum kleinen Preis

Premium-Smartphone für unter 300 Euro

Ein großes Display im kompakten Format, gute Kameras auf beiden Seiten, das neueste Android und ein umfangreicher Lieferumfang: Das Honor 9 Lite hat für einen Preis von knapp 230 Euro so einiges zu bieten, ohne dass ihr dafür nennenswerte Abstriche machen müsst. Daher gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Das Huawei P smart punktet im Test mit seiner hochwertigen Verarbeitung und dem randlosem Display, Sprachqualität und Kamera sind für ein Smartphone dieser Preisklasse überdurchschnittlich. Leider lässt sich dies nicht über die Akkulaufzeit sagen, sie fällt nur durchschnittlich aus. Dennoch gilt: Wenn ihr ein Smartphone mit Premium-Feeling zum kleinen Preis sucht, gehört das P smart in die Auswahl.

Ein schickes Design, das aktuelle Android 8.1 und eine gute Kamera, die selbst bei schwachen Lichtverhältnissen nicht so schnell an ihre Grenzen stößt - das ZTE Blade V9 hat für unter 300 Euro viel zu bieten, ohne dass ihr dafür größere Abstriche bei der weiteren Ausstattung hinnehmen müsst. Wer viel Smartphone für wenig Geld will, sollte das Blade V9 auf dem Zettel haben.

Design und Verarbeitung 10/10 Ausstattung und Bedienung 9/10 Sprachqualität 6/10 Akkulaufzeit 6/10 Multimedia 9/10 Design und Verarbeitung 10/10 Ausstattung und Bedienung 9/10 Sprachqualität 7/10 Akkulaufzeit 6/10 Multimedia 8/10 Design und Verarbeitung 9/10 Ausstattung und Bedienung 9/10 Sprachqualität 7/10 Akkulaufzeit 6/10 Multimedia 9/10 Zum Testbericht >Amazon Zum Testbericht >Amazon Zum Testbericht >Amazon > > > > Kommentar verfassen > > > > > >

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

10 Einträge

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Source :>https://www.netzwelt.de/smartphone/vergleich-moto-g6-play-vs-g6-vs-g6-plus-so-unterscheiden-motorola-handys.html<

Moto G6 Play vs G6 vs G6 Plus: So unterscheiden sich die Motorola-Handys