HMD Global: Alle Nokia Smartphones Erhalten Android P

Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Marktstart des X6 nun auch außerhalb Chinas erfolgen soll. Dafür spricht, dass zwei weitere Varianten des Nokia X6 Bluetooth-Zertifizierungen erhalten haben. Derzeit ist das Smartphone noch exklusiv in China erhältlich. Um die Verwirrung perfekt zu machen, hat sich auch der auskunftsfreudige Produkt-Chef von HMD Global, Juho Sarvikas, zu Wort gemeldet. Via Twitter frage er zunächst, ob sich die Nutzer einen globalen Start des Nokia X6 wünschen würden. Das Ergebnis der Umfrage war erwartbar positiv.

HMD Global kündigte beim langerwarteten Event Ende Mai in Russland drei neue Smartphones an. Dabei handelte es sich jedoch nicht, um ein Smartphone der X-Reihe, sondern um die drei neue Smartphone-Modelle vorgestellt, die ein Update bereits existierender Smartphones darstellen. Bei den neuen Modellen - Nokia 5.1, Nokia 3.1 und Nokia 2.1. – wurde unter anderem Leistung und Kameras verbessert.

Getting a lot of traffic on this so let's ask around. Should we bring Nokia X6 to other markets too?

— Juho Sarvikas (@sarvikas) May 17, 2018
inside_handy_channel_icon>Nichts verpassen! inside handy bei Twitter folgen arrow_forwardFollow @inside_handy

Nokia X5: Vermutete Spezifikationen 

Nun gibt es weitere Gerüchte um das X5. Nun ist eine Bluetooth-Zertifizierung eines Geräts mit der Modellnummer "TA-1109" bekannt geworden. Das gelistete Gerät unterstützt Bluetooth 4.2, das X6 ist hingegen mit dem fortschrittlicheren Bluetooth 5.0 ausgestattet.  Ganz in der Tradition von Nokia bringt eine kleinere Ziffer auch eine reduziertere Ausstattung mit sich. So handelt es sich bei dem gelisteten Gerät vermutlich um das X5. Dieses könnte einen Prozessor von MediaTek erhalten, wie aus dem Eintrag der Zertifizierungsbehörde hervorgeht, der dem Magazin NokiaPowerUser vorliegt. Möglicherweise könnte es sich dabei aber auch um das Nokia 5.1 Plus handeln.

Nokia X5 Datenblatt

Das X-Konzept: Nokia setzt auf Notch und KI

Laut NPU will Nokia in der X-Serie verstärkt auf technische Errungenschaften wie KI-Unterstützung setzen. Außerdem, und das ist durch das Offiziell-Werden des Nokia X6 kein Geheimnis mehr, wird auch an der Gestaltung herumgeschraubt: Im Gegensatz zur Nokia-Basis-Serie soll die X-Reihe über Display-Stege, auch Notch genannt, verfügen. Dieser Trend, 2017 von Essential eingeführt und von Apple bekannt gemacht, scheint immer weiter um sich zu greifen.

Die Nokia-Familie im Überblick

Nokia war auf dem MWC nicht faul und hat seine neue Smartphone-Familie kräftig angeschoben. Dabei hat man sich mit dem Nokia 8 Sirocco und dem Nokia 1 erstmals in den Extrembereich der Modellreihe gewagt und mit dem Nokia 6 (2018) das erste mal einen echten Nachfolger zu einem bestehenden Smartphone präsentiert.

So staffeln sich die Nokia-Handys in Deutschland

Die Nomenklatur zeigt es schon: Die Smartphones von HMD Global werden nach dem Ziffern-Prinzip durchgezählt. Umso kleiner die Ziffer, umso günstiger, aber auch technisch reduzierter kommen die Geräte zum Kunden. Neueste Kreationen der Finnen sind das Nokia 1, das Nokia 7 Plus, das Nokia 8 Sirocco und das Nokia 6 (2018), das auch als Nokia 6.1 firmiert. Alle neuen Smartphones sind dabei Teil des Android-One-Universums, womit das schlanke Google-Betriebssystem in Deutschland einen immensen Schub bekommt.

Die bisherige Aufstellung Nokias in der Übersicht:

Source :>https://www.inside-handy.de/news/49193-nokia-x5-x6-x7<

Gerücht Neue Handys von HMD Global Nokia X: Globaler Marktstart des X6 immer wahrscheinlicher
Musterknabe in der Android-Welt: Ein Loblied auf Nokia-Smartphones!
Update Google-Firmware Android P: Diese Smartphones erhalten das neue Betriebssystem
Android 9.0 P: Welche Smartphones erhalten das nächste große Update?
Nokia 7 Plus: Juni-Patch mit Downgrade von Android P auf O
Android P: Diese Geräte erhalten ein Update auf Android 9
Android 8.0 Oreo: Diese Smartphones erhalten das Update
Nokia 2.1, 3.1 und 5.1: Günstige Smartphones mit Android One und Go
Android-Updates: Keiner ist schneller als Sony, abgesehen von Google