Android Versionsverteilung: Nougat Und Oreo Legen Weiter Zu

Jeder technikaffine User kennt sie, die Flagship-Phones bekannter Hersteller. Nicht jeder ist allerdings auch bereit, die dafür meist fälligen 500 Euro aufwärts zu berappen. Eine nicht zu verachtende Anzahl an Leuten dreht den Spieß gar um und sucht just im preisgünstigen Einstiegssegment nach dem passenden Smartphone und hat dabei vor allem den Preis ganz genau im Blickfeld. Keine Frage, bereits die Spezifikationen auf dem Papier zeigen erhebliche Unterschiede zu den viel beworbenen "Superphones", allen voran bei zu erwartender Performance, beim Display und der Bildqualität der eingesetzten Kamera. Das heißt allerdings nicht, dass man bei entsprechend moderaten Erwartungen nicht auch mit einem günstigen Smartphone glücklich werden kann. Wir listen wie folgt die besten Smartphones mit einem aktuellen Marktpreis von unter 160 Euro im Test bei Notebookcheck in den letzten 14 Monaten (sofern noch verfügbar). Auch folgende Charts könnten für Sie interessant sein:

Update Jan. 2018: Mit dem Jahreswechsel 2017/2018 haben wir die Preisgrenze für die Einsteiger-Smartphones auf 160 Euro (vorher 120 Euro) angehoben. Dies hängt vor allem mit den generell gestiegenen Preisen in der Branche zusammen.

Die Tabelle ist durch Klicken auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "Snapdragon").

Source :>https://www.notebookcheck.com/Die-10-besten-Smartphones-unter-160-Euro.137113.0.html<

Die 10 besten Smartphones unter 160 Euro
Aldi-Handy: Sony Xperia XA1 Plus – lohnt sich der Kauf?
Smartphone-Duell Samsung Galaxy A6 gegen Samsung Galaxy A5 (2017): Neues J6 gegen Mini-S7