Android Auto Unterstützt Jetzt Auch Kabellose Verbindungen

In wenigen Wochen wird die finale Version von Android P erscheinen und die seit einigen Monaten laufende Phase der Developer Previews abschließen. Doch intern sind die Google-Entwickler natürlich schon wieder mindestens einen Schritt weiter und arbeiten bereits an Android Q. Mit dem 2019er-Release könnten wieder große Änderungen an der Oberfläche anstehen und vielleicht auch ein Dark Mode endlich Realität werden.

Die vielen neuen Features von Android P sind bereits bekannt und werden sich bis zum endgültigen Release im Augst auch nicht mehr ändern. Aber auch in der P-Version gibt es noch viele Baustellen, die mit in die neue Version genommen werden und dann erst mit Android Q umfangreich bearbeitet werden. Dazu gehört vermutlich auch nicht weniger als der Wechsel des kompletten Grafik-Unterbaus, mit dem das Betriebssystem gerendert wird.

vulkan android>

Wie jetzt aus einigen Commits hervorgeht, arbeiten Googles Entwickler offenbar derzeit daran, die unter dem Betriebssystem liegende Engine zur Darstellung der Oberflächen und des UI auszutauschen. Bisher kommt dafür OpenGL zum Einsatz, teilweise in Verbindung mit der Skia-Engine. Dabei handelt es sich um eine Engine zur Darstellung von 2D-Oberflächen, die neben Android auch in Google Chrome oder Chrome OS verwendet wird. Das funktioniert sehr gut, setzt aber einige natürliche Grenzen.

In Zukunft könnte es nun Vulkan richten, eine noch sehr junge Grafik-Engine der Khronos Gorup, die von Google erst seit wenigen Monaten unterstützt wird und bereits in Android P und Fuchsia zum Einsatz kommt. Doch in Android Q soll sie nicht nur für Spiele genutzt werden, sondern auch das Rendern der Android-Oberfläche übernehmen. Durch eine optimierte Performance sollten sich dadurch Einsparungen ergeben und mehr Effekte umsetzen lassen.

In puncto Animationen und flüssigen Übergängen liegt Android traditionell hinter iOS zurück, vielleicht kann sich das aber mit Vulkan ändern. Auch größere Anpassungen könnten auf Vulkan verschoben werden, womit der immer wieder geforderte Dark Mode doch noch Einzug halten könnte – spät aber doch. Im nächsten Jahr werden wir es erfahren.

Siehe auch

» Alle Artikel rund um Vulkan

» Alle Artikel rund um Android Q

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter

>GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Source :>https://www.googlewatchblog.de/2018/07/android-q-neue-grafik/<

Android Q: Neue Grafik-Engine könnte die Android-Oberfläche verändern & modernisieren
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Android Milliarden-Strafe: Googles Geschäftsmodell steht auf der Kippe – mit großen Folgen für Android
Microsoft Surface Go: Jetzt bei Media Markt vorbestellen